26. Mai 2016

Hochschulpolitik für Lehre und Studierende

 

Hochschulpolitik für Lehre und Studierende
DIE LINKE fordert eine gesicherte Grundfinanzierung von Forschung und Lehre an den saarländischen Hochschulstandorten. Exzellenzinitiative und Sparzwänge verstärkten die strukturellen Konflikte zwischen Universität und Fachhochschule und deren Probleme: wachsende Abhängigkeit von Drittmittelgebern, schlechtere Lehrbedingungen und steigende Zahl von befristeten, prekär bezahlten Lehrbeauftragungen. Der Entscheidungshoheit von Hochschulleitungen und extern besetzten Hochschulräten über Haushalte, Personalfragen und Schwerpunkten muss ein Mehr an Demokratie entgegengesetzt werden: für eine breit aufgestellte Forschung, für gute Lehre und gegen Rüstungsforschung. DIE LINKE steht für eine Hochschulpolitik, die ein Studium auch für einkommensschwache Schichten sowie beruflich Qualifizierte ermöglicht.

 


Tags/Schlagworte dieses Artikels: Hochschule, Linke, Saar

 

Artikelgröße:
100 Wörter, 810 Zeichen exklusive Leerzeichen, 909 Zeichen insg.

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://andreasneumann.politik-wechsel-jetzt.de/index.php?id=1464213600-015711


 

Zurück zur Startseite

 

 
 

 

 

 

 

 


andreasneumann.politik-wechsel-jetzt.de oder phelan.politik-wechsel-jetzt.de