02. März 2018

DB, Bauplanung 2018 - Ist das alles?!?

 

 

Die Deutsche Bahn (DB) investiert rund 40 von 300 Millionen Euro im Saarland, wie man der SZ vom 28.2. sowie der Mainzer Vorstellung der Bauplanung 2018 entnehmen kann. Stolze 23 Millionen weniger, als letztes Jahr verbaut wurden. Schwerpunkte sind die Fertigstellung der Stellwerkstechnik des Dillinger Bahnhofs und Baumaßnahmen auf der Fischbachtalbahn zwischen Neunkirchen und Wemmetsweiler bzw. Ottweiler. Vom 6. bis 15. Oktober übernehmen Busse die Strecke Neunkirchen-Wemmetsweiler und vom 29.6. bis zum 9. Juli die Strecke Neunkirchen-Ottweiler-St.Wendel. Für Ertüchtigung und Herstellung der Barrierefreiheit an Bahnhöfen plant die DB 9 Millionen ein. Auersmacher, Sulzbach, Lebach-Bubach und Eppelborn stehen hierfür auf dem Programm.
„Es ist schon abenteuerlich. In einer Zeit, in der man vom kostenlosen ÖPNV spricht, hakt es bei der DB an allen Enden. Und das jetzige Investitionsvolumen, so beeindruckend es auch scheinen mag, reicht sicherlich nicht aus, die Attraktivität der Bahn im Saarland zu steigern.“, so Andreas Neumann, stv. Landesvorsitzender DIE LINKE. Saar. „Sicherlich sind die Ertüchtigungen lobenswert, doch bei dieser Investitionsrunde fallen das Gros der sanierungsbedürftigen Bahnhöfe aus dem Plan, die Barrierefreiheit wird im Kleinstverfahren ausgebaut und eine echte Attraktivitätssteigerung in der Fläche kann man nur schwerlich erkennen.“.

 


Tags/Schlagworte dieses Artikels: Pressemitteilung

 

Artikelgröße:
196 Wörter, 1242 Zeichen exklusive Leerzeichen, 1437 Zeichen insg.

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://andreasneumann.politik-wechsel-jetzt.de/index.php?id=1519945339-000219


 

Zurück zur Startseite

 

 
 

 

 

 

 

 


andreasneumann.politik-wechsel-jetzt.de oder phelan.politik-wechsel-jetzt.de